Woran erkennt man einen echten Rubin?

Geschrieben von natalie schwab | Übersetzt von beate kluge
Woran erkennt man einen echten Rubin?

Ein Rubin zusammen mit Diamanten in Gold gefasst ist wahrscheinlich echt.

Nimm nie das Wort eines Händlers für bare Münze, wenn du ein teures Schmuckstück kaufst. Du solltest dir immer sicher sein, dass du einen echten Edelstein und nicht etwas Synthetisches kaufst. In den letzten Jahren haben synthetische Rubine den Markt überschwemmt. Ein synthetischer Rubin hat die gleichen mineralischen Eigenschaften wie ein echter Rubin, wurde aber in einem Labor hergestellt. Lerne, wie du einen echten von einem falschen Rubin unterscheiden kannst.

Schwierigkeitsgrad:
Mittel

Was dich auch interessieren könnte

Anleitungen

    Schritt 1

  1. 1

    Schau dir die Klarheit des Rubins genau an. Ist er unnatürlich klar? Wenn ja, ist er wahrscheinlich gefälscht. Echte Rubine haben oft sichtbare Einschlüsse.

  2. 2

    Schau dir das Schmuckstück unter dem Mikroskop an. Wenn du irgendwelche Blasen erkennst, handelt es sich um einen falschen Rubin.

  3. 3

    Betrachte die Farbe des Edelsteins genauer. Echte Rubine sind intensiv tiefrot. Synthetische Steine erscheinen meist weniger farbintensiv und heller.

  4. 4

    Schau dir die Fassung des Steins an. Ist sie aus 18 oder 24 karätigem Gold, ist er wahrscheinlich echt. Wenn der Stein in vergoldetes Metall gefasst ist, wird er unecht sein.

  5. 5

    Schau dir die Rückseite der Fassung an. Wenn sie hinten den Stein ganz ohne Loch umschließt, ist er wahrscheinlich falsch.

  6. 6

    Fasse den Rubin an. Echte Rubine fühlen sich rauer an als falsche. Außerdem fühlen sich falsche Rubine meistens wärmer an.

  7. 7

    Bringe den Stein einem Schätzer oder Juwelier zur Untersuchung. Sie können dir nach der Untersuchung sagen, ob der Stein echt oder falsch ist. Dies ist der sicherste Weg, die Echtheit des Rubins zu prüfen.

Tipps und Warnhinweise

  • Lasse dir die Echtheit deines Edelsteins immer schriftlich bestätigen.
  • Eine Anzahl echter Halbedelsteine, zum Beispiel roter Spinell oder Topas, sehen dem Rubin sehr ähnlich. Sie sind aber nicht so hart wie echte Rubine und daher vom Fachmann leicht zu erkennen.

Unsere Meistgelesenen

Kommentare

Copyright © 1999-2014 Demand Media, Inc. Impressum

Mit der Nutzung dieser Website bestätigen Sie die Annahme der Nutzungsbedingungen, Cookie-Richtlinien, und Richtlinien zum Datenschutz von eHow.

Ad Choices de-DE

Demand Media

Mit der Nutzung von eHow.de stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Bitte beachte unsere Cookie-Richtlinien für weitere Informationen.